Ein attraktiver Reitplatz verlangt
regelmäßige Pflege

Für eine dauerhafte hohe Bodenqualität Ihres Reitplatzes ist eine regelmäßige Pflege äußerst wichtig.


Die ständige Pflege des Reitsandes

Dazu gehört neben dem Absammeln der Pferdeäpfel eine gleichmäßige Beanspruchung des Reitplatzes. Hindernisse sollten also öfter verstellt werden, das Longieren auf der gleichen Stelle sollte vermieden werden und Pferde sollten nicht ohne Aufsicht laufen.

Bei Trockenheit muss bewässert werden und die Tretschicht sollte man regelmäßig abziehen, damit das Wasser ablaufen kann und keine Pfützen entstehen.


Die periodische Instandsetzung des Reitbodens

Abhängig von der Häufigkeit der Nutzung und der Stärke der Beanspruchung des Reitplatzes ist der Reitboden nach einer bestimmten Zeit einer Instandsetzung durch einen Reitplatzbauer zu unterziehen. Dabei wird der Reitplatz per Laser-Planierung wieder auf eine bestimmte und gleichmäßige Schichtstärke auf das zum Wasserablauf nötige Gefälle eingestellt. In der Regel werden dabei 1-2 cm neuer Reitsand eingearbeitet.

Eine solche kostengünstige Instandsetzung des Reitplatzes dauert ca. einen Arbeitstag und der Platz ist anschließend wie neu.


Regelmäßige Aufarbeitung erspart
hohe Sanierungskosten –
fragen Sie nach unseren günstigen
Instandsetzungs-Angeboten:
0 26 08 – 94 42 58

Spuren im Reitsand

Reitplatzbau Zimmermann
Trifter Weg 9
56412 Oberelbert
Telefon 0 26 08 - 94 42 58
Telefax 0 26 08 - 94 42 57

Galopp im Reitsand